Modellflug

kreativ und herausfordernd

Die Fingerfertigkeit und Geschicklichkeit eines Uhrmachers, die ruhige Hand eines Chirurgen, die Engelsgeduld eines Verhaltensforschers, das technische Know-how eines Ingenieurs und die Kondition eines Langstreckenläufers - all dies sind die Eigenschaften eines Modellfliegers. Kein Wunder also, dass sich auch die Hersteller im Flugzeugbau der Kompetenz und Innovationskraft von Modellflugsportlern bedienen.

Selber bauen und starten. In keiner anderen Sportart lässt sich die technische Entwicklung so schnell umsetzen wie im Modellflugsport. Die Möglichkeiten der technischen und kreativen Entfaltung beim Bau eines Fluggerätes und die Erfahrung und das fliegerische Gefühl, um ein Optimum aus seinem Modell herauszuholen, machen den spezifischen Reiz des Modellflugsports aus.

In besonderem Maße widmet sich der Luftsport-Verband Bayern der Jugendarbeit. Junge Talente für den Leistungssport werden hierbei besonders gefördert. Durch Kooperationen mit Schulen erwerben Kinder und Jugendliche frühzeitig Kenntnisse über Aerodynamik, Flugphysik, Flugmechanik und Materialkunde und erlernen zudem handwerkliche Fähigkeiten.

Vom Breitensport zum Leistungssport: Modellflugsport bietet eine breite Palette an Entfaltungsmöglichkeiten. In der Werkstatt und auf dem Fluggelände können Breitensportler unterschiedliche Ideen und Entwürfe gemeinsam entwickeln und formen, Entspannung finden, aber auch den Vergleich suchen in Wettbewerben nach einfachen Regeln auf Vereins- oder Landesverbandsebene. Für den Leistungssportler bietet der Luftsport-Verband Bayern über dessen Modellflugsportsparte ein Trainings- und Ausbildungssystem, bei dem die Qualifizierung für nationale und internationale Wettbewerbe im Vordergrund steht.

Für den Modellflugsport gibt es kein Mindestalter. Bereits in der Grundschule kann Modellflug als fächerübergreifender Unterricht angeboten werden. In den Vereinen des Luftsport-Verbandes Bayern schulen erfahrene Modellfluglehrer, Fachübungsleiter und Trainer sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Vereinsmitglieder profitieren von den Tipps und Tricks ihrer Kollegen.

Modellflug im LVB

Modellfliegen kannst Du alleine (wenn Du den Grundstückseigentümer um Erlaubnis bittest), mit Freunden, mit der Familie und in unseren bayerischen Vereinen. Modellfliegen musst Du lernen und das geht am besten in einem Verein. Dort sind erfahrene Mitglieder gerne bereit, Dir einen sicheren Start ins Modellfliegen zu ermöglichen. Was heute natürlich auch möglich ist, das Üben und Lernen mit einem Modellflugsimulator.

Wichtig ist die richtige Auswahl des ersten Modellflugzeuges und da findest Du in einem Verein (Jugendliche erhalten über uns Vergünstigungen beim Einkauf) die besten Ratgeber. Nur wer das richtige Einsteigermodellflugzeug sein eigen nennt, wird erfolgreich in diesen schönen Sport starten können !!!

Und wenn dann die Grundkenntnisse und –fertigkeiten des Modellfliegens vorhanden sind, dann kann es losgehen, dann kannst Du die Vielfalt und die ganze Faszination des Modellflugsportes erleben. Auch hier hilft der Verein in Deiner Nähe bzw. ein Blick auf unsere Vereinssuche.

Besonders wichtig ist, diese Vielfalt versichert zu genießen. Hier haben wir für Einzelmitglieder und Vereine ein umfassendes „Rundum-Sorglos-Paket“ mit 3,0 Mio Deckungssumme im Angebot.

Gemeinsam mit unseren Partnern in Bayern und im Bund arbeiten wir ständig an der Verbesserung und dem Erhalt der Anerkennung des Modellflugs.
Modellflug ist als Sport anerkannt. Die Palette reicht vom Erlebnis- über den Breiten- bis zum Spitzensport.

In Bayern bieten wir aber auch viele Events für alle Altersklassen, vom Jugendcamp über Modellflugtreffen bis zu den LVB-Modellflugtagen.