Drei Urgesteine der Luftsportjugend ausgezeichnet

Der scheidende Landesjugendleiter Philip Repscher zeichnete Florian Huber, Michael Fasel und Gerald Sick im Rahmen des BAYAIRN 2019 für Ihre Verdienste für die Luftsportjugend aus.

Als eine der letzten Amtshandlungen vor der Neuwahl der Landesjugendleitung ließ es sich Philip Repscher nicht nehmen, stellvertretend für den Vorstand des LVB, drei langjährige Mitglieder der Luftsportjugend Bayern auszuzeichnen.

Gerald Sick kann als „echtes“ Urgestein der Luftsportjugend bezeichnet werden. Bereits beim ersten Landesjugendtreffen vor 30 Jahren war er dabei. Seit jeher setzt er sich für die Luftsportjugend ein. Insbesondere kümmert er sich seit vielen Jahren um das wichtige Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“. Für seinen Einsatz erhielt Gerald die weiß-blaue Ehrenplakette des LVB.

Michael Fasel, der im Jahr 2019 die Luftsportjugend verlassen wird, hat sich nicht nur als langjähriger Bezirksjugendleiter von Unterfranken verdient gemacht. Auch war das Entstehen und Gelingen des Konzepts des BAYAIRN sein großer Verdienst. Für sein Engagement erhielt Michael ebenfalls die blau-weiße Ehrenplakette des LVB.

Florian Huber ist seit Jahren der „Mann für alle Fälle“ bei der LSJ. Sei es das Online-Anmeldesystem, das Erstellen diverser Grafiken oder „sein Baby“, das Jugendvergleichsfliegen – Flo ist fast immer mit dabei. Für sein Engagement, neben der LSJ mittlerweile auch als Revisor beim LVB, erhielt er die Ehrennadel in Silber.

So, 19.01.2020

LVB-Spartenversammlung Modellflug

Möning
Gasthaus Ascher
Fr, 07.02.2020 - Sa, 08.02.2020
Sa, 07.03.2020, 10.00 - 17.00 Uhr

Fliegertag 2020

Fürstenfeldbruck
Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fr, 20.03.2020 - Sa, 21.03.2020