Flugwoche und Jugendvergleichsfliegen Ostbayern Bericht

Flugwoche und Jugendvergleichsfliegen Ostbayern

Die fünfte Auflage der ostbayerischen Flugwoche mit anschließendem Jugendvergleichsfliegen ist Geschichte. Bei durchwegs fliegbarem Wetter und bester Stimmung wurde der Flugplatz Tirschenreuth für eine Woche zum Mittelpunkt der Fliegerjugend in Ostbayern.

Schon bei der Ankunft fielen den Teilnehmern die „Besonderheiten“ des Tirschenreuther Flugplatzes auf. Denn im Unteren Stadtteich (wie der Flugplatz richtig heißt, wie man uns erklärt hat) gibt es das, wofür München seit Jahren kämpft: drei Landebahnen!

Die Flugwoche begann am Wochenende um den 12. August mit eher mäßigem, jedoch fliegbarem Wetter. So wurden die ersten drei Tage eher für Schulstarts und Einweisungen auf den Arcus T genutzt, den der LVB uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Dennoch waren auch einige längere Flüge mit ein paar hundert Kilometern möglich. Sehr erfreulich war auch, dass vier Jugendliche während der Flugwoche die Starts für ihre Windenberechtigung erfliegen konnten. Außerdem kam jeder Jugendliche in den Genuss, einmal im Arcus fliegen zu dürfen.

Ab der Wochenmitte meinte es Petrus dann gut mit uns: Bei jetzt bestem Streckenflugwetter konnten wir mehrere, auch längere Streckenflüge absolvieren. So konnten mehrere Flüge über 500 km und auch neue persönliche Rekorde erflogen werden. Auch Sunsetfliegen gehörte zum Programm.

Wie immer durfte natürlich auch das Kulinarische nicht zu kurz kommen. Zu den Highlights der Woche zählten definitiv die gegrillten Forellen vom benachbarten Teich eines Vereinsmitglieds. Die Abende konnten wir so gut gestärkt am Lagerfeuer ausklingen lassen und dort die Tage Revue passieren lassen.

Dank fleißiger Fluglehrer und motivierter Teilnehmer kann sich die Wochenstatistik sehen lassen: Über 300 Starts bei mehr als 150 Stunden Flugzeit!

Ostbayerisches Jugendvergleichsfliegen

Am Freitagnachmittag erfolgte der Übergang zum Jugendvergleichsfliegen (JVF) nahtlos. Neuangereiste konnten ihre Einweisungsstarts machen, während Schüler und Scheinpiloten die gute Thermik im Stiftland genossen.  Die 14 Teilnehmer aus der Oberpfalz, Niederbayern und Mittelfranken mussten schließlich am Samstag in drei Durchgängen zeigen, was sie fliegerisch können. Bewertet wurden Übungen wie Slip, Rollübungen, Kurvenwechsel und natürlich eine Ziellandung. Dazu kam eine Theorieprüfung als vierte Runde. Auch beim Jugendvergleichsfliegen meinte es der Wettergott gut mit uns, so ließ er uns alle Wertungsdurchgänge vollenden, bevor ein Platzregen einsetzte und wir erfuhren, warum der Flugplatz „Stadtteich“ genannt wird ;)

Der Abend klang gemütlich bei einem klaren Himmel mit schönem Sonnenuntergang aus. Bereits Tradition ist das Spanferkel am Samstagabend, das wieder selbst gegrillt wurde.

Am Sonntag stand letztendlich die Siegerehrung auf dem Programm. Mit einem bemerkenswerten Abstand konnte sich Christian Schröfl (SFG Steinwald) in der Einzelwertung den 1. Platz sichern, gefolgt von Moritz Ackermann (AC Greding) und Daniel Kreisel (SSV Cham). Die Vereinswertung gewann der SSV Cham, gefolgt vom LSV Regensburg und der SFG Steinwald. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Ülis Segelflugbedarf und Siebert Luftfahrtbedarf für die Bereitstellung der Preise.

So können wir auf eine wunderschöne und erfolgreiche Woche zurückblicken, bei der alte Freunde getroffen wurden und neue Freundschaften entstanden sind. Wir alle freuen uns schon auf die sechste Auflage des Fluglagers mit Jugendvergleichsfliegen, die im nächsten Jahr bei der SFG Steinwald am Flugplatz Erbendorf stattfinden wird!

Jonas Blahnik, Alina Rücker

So, 20.01.2019, 10.00 - 17.00 Uhr
So, 17.02.2019, 13.00 - 19.00 Uhr

Segelflug-Symposium

Postmünster
Pfarrheim Postmünster
Sa, 23.02.2019, 10.00 - 17.00 Uhr
Fr, 15.03.2019 - Sa, 16.03.2019