Modellflug

Ergebnisse 2018


Ergebnisliste F3A-W MFV Werdenfels 07.10.2018


Gesamtergebnisliste F3A Saison vom 21.08.2018



Ergebnisliste F3A Wettbewerb MFG Vilsbiburg vom 23.06.2018


Ergebnisliste F3A Wettbewerb VM Regensburg vom 02.06.2018


Ergebnisliste F3A Wettbewerb MFV Werdenfels vom 12.05.2018


Berichte 2018


Bericht vom 9. Werdenfels Cup 2018 in der Klasse F3A-W

Der Modellflugverein Werdenfels e.V. hatte wieder eingeladen, zum 9. Werdenfels Cup am 07. Oktober 2018. Und es wurde wieder ein toller Wettbewerb!
Sie sind schon eine eingeschworene Gemeinschaft, diese „Wasserflieger“ mit einer eigenen Faszination!
Durch fast nichts sind sie abzuhalten unter reinrassige Motorkunstflug Maschinen einfach mal ein paar Schwimmer drunter zu zaubern und anstatt vom Boden zu starten und dort wieder zu landen dies auf dem Wasser zu tun.
Es war ein warmes, trockenes und windstilles Wetter, beste Voraussetzungen für den Wasserflug Wettbewerb, fast schon untypisch aus den Erfahrungen der letzten Jahre.
Schon am Samstag fand der sogenannte 4 Zellen Wettbewerb statt. Sozusagen die Kinderstube, trotzdem mit viel Ehrgeiz ausgestattete Piloten.
Der Samstagabend war dann geprägt von Spare Ribs (all you can eat!) und mit vielen, vielen Gesprächen, Erfahrungsaustauschen, Diskussionen und Erzählungen.
Hier zeigt sich der Modellflugsport von seiner besten Seite.
Am Sonntag dann der anspruchsvollere und ernsthaftere Teil mit den richtigen Maschinen und den entsprechenden Motorkunstflug Elementen.
Briefing der Piloten um 09:00. Um 09:30 war der erste Pilot in der Luft. 3 Durchgänge mit je 12 Piloten bis 16:30. Dann die Siegerehrung ab 17:00.
Der Chef von allem war Stephan Prüfer, Er sorgte sich um den reibungslosen Ablauf von Organisation und Wettbewerb. Flog auch selbst mit. Er hat einen super Job gemacht!
Als kompetente Punktwerter saßen Alberto Cantu, Dominik Bellert und Reimund Schwitalla in den Stühlen.
Leider gab es ein ungewolltes Highlight zu verzeichnen. Ein Pilot erwischte beim Start im vollen Tempo sehr unglücklich eine Markierungsboje. Dies beschädigte die rechte Tragfläche, ließ sie beim Einkurven leider abbrechen und brachte die Maschine zum Absturz.
Es gab natürlich auch ein Endergebnis. Nicht überraschend belegte Bernd Enenkl den 1. Platz. Es folgten Ludwig Stork auf dem 2. Platz und Schorsch Thanner auf dem 3. Platz.
Weitere Platzierungen entnehmt Ihr der Ergebnisliste.
Herzlichen Glückwunsch an die Erstplatzierten und an alle weiteren Teilnehmer.
Vielen herzlichen Dank an Stephan und allen anderen Vereinsmitgliedern, die zum erfolgreichen Ablauf beigetragen haben.
Ein sehr schönes und großartiges Event fand seinen erfolgreichen Abschluss. Nicht nur, aber auch der Spaß und die Freude am Wasserfliegen sind der Antrieb für ein solches Treiben.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, dann mit einem neuen Flugprogramm.
© Text und Fotos: Reimund Schwitalla

Den kompletten Bericht gibt es hier als PDF zum Download.

Der Chef von allem beim Briefing
Gruppenfoto
Rufen zur Siegerehrung
Die Sieger, Ludwig Stork, Bernd Enenkl, Schorsch Thanner
Beim Briefing
Eine herrliche Landschaft
Anwassern des Modells
Pilot und Helfer am Start
Ein super glatter Start
 

Bericht zum 4. TW der Bavarian Open F3A beim MFC Noris

Liebe Freunde des Motorkunstfluges F3A.

Am 21. Juli 2018 fand der 4. Teilwettbewerb der Bavarian Open F3A beim MFC Noris statt.

Der Schwarzach-Pokal des MFC Noris ist ein seit Jahrzehnten etablierter und gern besuchter Termin für den Motorkunstflug in Bayern.

Nach Werdenfels, Regensburg und Vilsbiburg war dies heuer der Abschlusswettbewerb der Jahresrunde in der BO F3A.

Es kamen 27 Piloten angereist, nicht nur aus Bayern, sondern auch unsere Freunde aus Österreich, Berlin, Schwaben und Baden-Württemberg.

Motorkunstflug F3A ist ein Outdoor Event und man muss das Wetter nehmen, wie es kommt. Nach großer Hitze, viel Wind war jetzt einmal viel Regen am Wettbewerbstag angesagt.

Sodass man vom sprichwörtlichen „ins Wasser fallen“ reden konnte.

Am Freitag, dem Trainingstag, herrschten dabei noch ca. 30 °C und man suchte gern den Schatten auf.

Trotzdem war die Stimmung bei allen Piloten und den Organisatoren recht gut und man nutzte die Zeit mit regem Erzählen und Erfahrungsaustausch bei reichlich Frühstück, Gegrilltem und Kaffee und Kuchen.

Das Wettbewerbstechnische ist leider kurz erzählt. Es konnte, mit einigen Pausen, leider nur ein Durchgang im P19 geflogen werden. Bis dann ein Dauerregen einsetzte.

In einer Pilotenbesprechung wurde daher abgestimmt und auf weitere Durchgänge verzichtet, obwohl einige motiviert waren sich den Herausforderungen zu stellen.

Harte Burschen eben, die Motorkunstflieger!

Ergebnis der Klasse F3A (P-19) im Schwarzach-Pokal

Platz 1            Bernd Enenkl

Platz 2            Raphael Prüfer

Platz 3           Fritz Wiesmüller

Da dieser Wettbewerb der Abschluss der Jahresrunde Bavarian Open F3A war, konnten daher noch weitere Ehrungen durchgeführt werden.

Gesamtergebnis der Jahresrunde 2018 der Klasse F3A (P-19)

Rang 1            Bernd Enenkl

Rang 2            Raphael Prüfer

Rang 3            Manfred Schön

Gesamtergebnis der Jahresrunde 2018 der Klasse F3A (A-18)

Rang 1            Walter Lang

Rang 2            Hubert Bäumel

Rang 3            Robert Bichler

Gesamtergebnis der Jahresrunde 2018 der Klasse F3A C 2018

Rang 1            Bernhard Wosnitza

Rang 2            Heinz Rost

Rang 3            Raimund Kempe

Herzlichen Glückwunsch an die Piloten!

Außerdem sei noch auf eine besondere Ehrung hingewiesen. Seit 30 Jahren gibt es den Schwarzach-Pokal beim MFC Noris. Seele und unermüdliche Organisatorin war Gerlinde Rost (früher Billhöfer). Als einen herzlichen Dank für diesen Einsatz gab es eine Überraschung in Form eines riesigen mit viel Gummibärchen gefüllten Pokals, überreicht durch den Fachreferent F3A im LVB Manfred Schön.

Vielen, vielen herzlichen Dank Gerlinde!

Ein herzlicher Dank ergeht an alle Teilnehmer und an die Mitglieder und dem Vorstand Harald Ullmann des MFC Noris, auch im Namen des Fachreferenten F3A im LVB Manfred Schön.

Wir sehen uns im nächsten Jahr 2019 wieder.

© Text Reimund Schwitalla & Fotos Reimund Schwitalla/Reinhard Hösch

 

 

Das Wetter
ein Punktwerter mit Schreiber
Die Preise
Vielen Dank Gerlinde!
Piloten F3A P-19
Die Sieger F3A P-19 Schwarzach-Pokal
Die Sieger der BO F3A 2018 in P-19
Die Sieger der BO F3A 2018 im C 2018
 

3.TW der Bavarian Open bei der MFG Vilsbiburg 2018

Liebe Freunde des Motorkunstfluges F3A in Bayern.
Am 23.06.2018 kamen bei der MFG Vilsbiburg die Motorkunstflug Interessierten zusammen, um die Rangfolge des 3. Teilwettbewerbs zur Bayerischen Meisterschaft F3A Motorkunstflug zu bestimmen.
Der besondere Ruf der MFG Vilsbiburg eilte der Veranstaltung voraus.
Daher waren 27 Piloten in allen 3 Klassen F3A (P-19), F3A-B (A-18) und F3A-C (2018) am Start. Auch unsere Freunde aus Österreich durften wir wieder begrüßen.
Es konnte auch eine hochrangige Punktwerter Besetzung gewonnen werden. Um die Wertigkeit dieser Motorkunstflug Serie in Bayern zu zeigen.
Der Vorsitzende des Sportausschusses Motorkunstflug im DAeC und Vorsitzender des CIAM Subcommittees RC Aerobatics , Peter Uhlig, genauso wie Christian Niklaß (aktueller Pilot der Bundesliga und aktuell Drittplatzierter in der Deutschen Meisterschaft), Carsten Busch (aktueller Pilot der Bundesliga), Gerald Schmiedbauer und Bernhard Staar freuten sich auf ihre Aufgabe als Punktwerter.
Der Wettbewerbsleiter Dominik Bellert und der Organisationsleiter Norbert Motzko (jun,) hatten alles perfekt im Griff.
Daher konnten in allen Klassen jeweils die 3 geplanten Durchgänge geflogen werden.


Ergebnis der Klasse F3A (P-19)
Platz 1 Bernd Enenkl
Platz 2 Raphael Prüfer
Platz 3 Helmut Birzer


Ergebnis der Klasse F3A-B (A-18)
Platz 1 Walter Lang
Platz 2 Robert Bichler
Platz 3 Hubert Bäumel


Ergebnis der Klasse F3A-C (2018)
Platz 1 Bernhard Wosnitza
Platz 2 Reimund Schwitalla
Platz 3 Raimund Kempe


Nur zum Wetter muss noch etwas gesagt werden. Es war schon eine echte Herausforderung! Ok, trockenes Wetter mit mäßigen Temperaturen um 18 °C, aber der Wind mit Böen um die 40 km/h! Am Freitag fiel darum jegliches Training komplett aus. Am Wettbewerbstag ließ der Wind aus NW, also direkt von vorne, doch noch etwas nach und erlaubte einen vollen Wettbewerbstag ohne Zwischenfälle, besonders die Landungen klappten ausnahmslos gut.


Ein herzlicher Dank ergeht daher an alle Teilnehmer, vor allem an den 1. Vorstand Peter Füssl und an die zahlreichen, motivierten Mitglieder des MFG Vilsbiburg, auch im Namen des Fachreferenten F3A im LVB Manfred Schön.


© Text & Fotos Reimund Schwitalla

Hier gibt es den vollständigen Bericht als PDF zum Download.

Die Piloten F3A P-19, F3A A-18 und F3A C 2018
Die Organisationsleitung zur Siegerehrung
Die Punktwerter
Die Sieger der Plätze 1 bis 3

2.TW der Bavarian Open bei der VM Regensburg

Liebe Freunde des Motorkunstfluges F3A in Bayern.
Nun hat auch der 2. TW der Bavarian Open erfolgreich stattgefunden.
Am 02.06.2018 kamen wieder bei der VM Regensburg e.V. die Motorkunstflug Interessierten zusammen, um die Rangfolge zum 2. Teilwettbewerbs zur Bayerischen Meisterschaft F3A zu bestimmen.


Es waren 23 Piloten in allen 3 Klassen F3A (P-19), F3A-B (A-18) und F3A-C (2018) angereist und stellten sich dem Wettbewerb. Auch unsere Freunde aus Österreich waren wieder am Start.
Unter der erfahrenen Wettbewerbsleitung von Hubert Bäumel und dem Organisationsleiter Ingo Kalke (1. Vorsitzender des Vereins) machte auch das Wetter mit und bescherte allen Piloten einen großartigen Trainings- und Wettbewerbstag. Auch wenn sich dunkle Wolken am Himmel zeigten, blieb es warm und trocken.


Daher konnten in allen Klassen jeweils die 3 geplanten Durchgänge geflogen werden.


Ergebnis der Klasse F3A (P-19)
Platz 1 Bernd Enenkl
Platz 2 Raphael Prüfer
Platz 3 Manfred Schön


Ergebnis der Klasse F3A-B (A-18)
Platz 1 Hubert Bäumel
Platz 2 Robert Bichler
Platz 3 Martin Biller


Ergebnis der Klasse F3A-C (2018)
Platz 1 Bernhard Wosnitza
Platz 2 Jürgen Gareis
Platz 3 Heinz Rost


Als Besonderheit in Regensburg bekommt der Letztplatzierte im A-Programm zum Trost einen Ring Regensburger Würste, diesmal war es Sebastian Pöllmann
Die leibliche Versorgung mit Speisen und Getränken war einfach wieder sehr gut.


Ein herzlicher Dank ergeht daher an alle Teilnehmer, an die Punktwerter, an die Organisationsleitung und vor allem an die Mitglieder und Frauen der VM Regensburg e.V., auch im Namen des Fachreferenten F3A im LVB Manfred Schön.

Den vollständigen Bericht gibt es hier als Download per PDF.

Sieger F3A P-19
Sieger F3A A-18
Sieger F3A-C 2018
Organistationsleitung
Trostpreis
Entspanntes Treiben am Wettbewerb

Vereinswettbewerb im Motorkunstflug beim MSC Altdorf e.V.

Angestoßen durch den engagierten Vereinsvorstand des MSC Altdorf e.V. Tillman Hartenfels wurde in Zusammenarbeit mit dem F3A Fachreferenten im LVB Manfred Schön ein extra Einsteigerprogramm F3A-V unterhalb des F3A-C 2018 für den Motorkunstflug entwickelt.
Am 26.05.2018 hat man nun einen Termin für die Vereinsmeisterschaft im Motorkunstflug anberaumt.
Es wurde ein voller Erfolg mit 7 größtenteils jungen aber sehr interessierten Piloten als Teilnehmer.
Auch aus dem Nachbarverein, dem MFV Achtel e.V., kamen 2 Piloten dazu.
Die Modelle selbst waren sehr unterschiedlich. Von einer kleinen leichten Ultimate, über eine Schaumwaffel Trojan bis zum schweren 3D Modell Katana und Extra 330 SC mit Verbrenner Antrieb. Auch eine Wind 110 kam zum Einsatz. Also schon eine bunte Mischung.
Um diese vergleichbar zu machen, gibt es für die Modelle verschiedene Malus Punkte. Sodass das Modell, aber nicht die Leistung der Piloten selbst klassifiziert wird. Bei der Einstufung der unterschiedlichen Modelle waren alle Piloten mit eingebunden.
Außer klassischen Kunstflugfiguren wurden dabei Start und Landung (in einem 20m breiten Landefeld) mit bewertet.
Alle Beteiligten, die Piloten und auch die Punktwerter waren bei wirklich schönstem Flugwetter vollauf begeistert. Einige waren sogar so voll infiziert, dass die Hoffnung besteht, sie auch im Rahmen der BO F3A 2018 wieder zu treffen.

1. Platz Roland Kunze            mit 622,80 Pktn
2. Platz Marius Ehrensberger mit 600,70 Pktn
3. Platz Christian Oertel         mit 583,90 Pktn

Wir bedanken uns für das Engagement des Vereins und hoffen auf weitere Vereinswett-bewerbe um im Motorkunstflug neuen Nachwuchs zu generieren.

© Text und Fotos Reimund Schwitalla

Den vollständigen Bericht erhlaten Sie hier als PDF zum Download.


1. TW der Bavarian Open beim MFV Werdenfels 2018

Liebe Freunde des Motorkunstfluges F3A in Bayern.

Die lange Zeit des Wartens hatte ein Ende! Der 1. TW der Bavarian Open ist gelaufen. Am 12.05.208 kamen beim MFV Werdenfels die Motorkunstflug Interessierten zusammen, um die Rangfolge des 1. Teilwettbewerbs zur Bayerischen Meisterschaft F3A zu bestimmen.

Es waren 23 Piloten in allen 3 Klassen F3A (P-19), F3A-B (A-18) und F3A-C (2018) angereist. Auch einige unserer Freunde aus Österreich waren wieder am Start.

Es wurde ein tolles Event, wie man es beim MFV Werdenfels gewohnt ist.

Eine hochrangige Punktwertere Besetzung zeigte die Begeisterung dieser Motor- Kunstflug Serie in Bayern.

Der Vorsitzende des Sportausschusses Motorkunstflug im DAeC und Vorsitzender des CIAM Subcommittees RC Aerobatics , Peter Uhlig, genauso wie Christian Fuchs (ehemaliger Bundesligapilot), Alberto Cantu (aktueller Pilot der Bundesliga), Martin Wrchlawsky (internationaler Punktwerter) und Reimund Schwitalla freuten sich auf ihre Aufgabe als Punktwerter.

Unter der souveränen Wettbewerbsleitung von Norbert Schmidtner und dem Organisationsleiter Stephan Prüfer (1. Vorsitzender des Vereins) machte auch das Wetter mit und bescherte allen Piloten einen tollen Trainings- und Wettbewerbstag, wenn auch der Wind manchmal recht ordentlich blies.

Daher  konnten  in  allen  Klassen  jeweils  die  3  geplanten  Durchgänge  geflogen werden.

Ergebnis der Klasse F3A (P-19)

Platz 1          Bernd Enenkl

Platz 2          Raphael Prüfer

Platz 3          Jochen Krebs

Ergebnis der Klasse F3A-B (A-18)

Platz 1          Robert Bichler

Platz 2          Walter Lang

Platz 3          Hubert Bäumel

Ergebnis der Klasse F3A-C (2018)

Platz 1          Bernhard Wosnitza

Platz 2          Raimund Kempe

Ein  herzlicher  Dank  ergeht  an  alle  Teilnehmer  und  an  die  Mitglieder  des  MFV Werdenfels, auch im Namen des Fachreferenten F3A im LVB Manfred Schön.

© Text & Fotos Reimund Schwitalla

Den vollständigen Bericht erhlaten Sie hier als PDF zum Download.

F3A P-19
F3A A-18
Piloten F3A C 2018
Punktwerter
Preise
Sieger Platz 1 bis 3

Ergebnisse 2017


Gesamtergebnisliste F3A Bavarian Open 2017


Ergebnisliste F3A Wettbewerb IG F3A vom 26.08.2017


Ergebnisliste F3A Wettbewerb MFC Noris vom 15.07.2017


Ergebnisliste F3A Wettbewerb MFG Vilsbiburg vom 24.06.2017


Ergebnisliste F3A Wettbewerb MSC Altdorf vom 15.06.2017


Berichte 2017


2.TW der Deutschen Modellflug Meisterschaft Klasse F3A 2017 beim MC Schiefbahn e.V. und gleichzeitig FAI F3A World Cup 2017

Wie bekannt ist wird der deutsche Meister in der internationalen Kunstflugklasse F3A 2017 in zwei Teilwettbewerben ermittelt.

Man traf sich schon zum 1. Teilwettbewerb der Deutschen Modellflug Meisterschaft F3A am 05 und 06. Aug. 2017 beim MFV Werdenfels e.V.

Der 2. TW fand nun am 02. und 03.Sept. 2017 statt Gleichzeitig wird dieser Wettbewerb als FAI F3A World Cup Event durchgeführt. Das heißt mit Beteiligung internationaler Piloten aus Finnland, Norwegen, Dänemark, Niederland, Belgien, Litauen, Italien und Polen.

Es bot sich daher ein entsprechendes Leistungsniveau zum Vergleichen an. Schließlich nahm auch der amtierende Vize Europameister Lassi Nurila am Wettbewerb teil.

Viele Piloten und internationale Offizielle reisten bereits am Freitag zum Training an, um sich zu akklimatisieren und ausgeruht am Wettbewerbstag antreten zu können.

Insgesamt stellten sich 36 Piloten der Herausforderung, zunächst in drei Durchgängen im Vorrundenprogramm P 17 und dann im Finalprogramm F-17 den Besten zu ermitteln.

Am 1. Wettbewerbstag zeigte sich das Wetter von seiner guten Seite mit sommerlichen Temperaturen und schwachem Wind und es konnten komplett 2 Durchgänge geflogen werden. Wobei die 2 letzten Piloten leider doch noch leichte Regentropfen abbekamen. Schwache Gewitter gab es in der Nacht.

Aber da traf man sich im Kaiserhof in Schiefbahn zu einem gemütlichen Beisammensein und Banquet.

Am 2. Wettbewerbstag begann es zwar etwas kühler, aber bei strahlendem Wetter mit ansteigenden sommerlichen Temperaturen. Beste Voraussetzungen also.

Es wurde ein 3. Durchgang im Vorrundenprogramm geflogen und es blieb ausreichend Zeit für einen Finaldurchgang der besten 10 Platzierten. Ein Genuss die Flüge der besten Piloten zu sehen. Dazu gab es von den zuschauenden Piloten und Helfern, sowie auch von interessierten angereisten Besuchern jeweils einen kräftigen Applaus.

Tagessieger wurde Lassi Nurila/FIN vor Robert Forster/GER gefolgt von Robin Trumpp/GER. Aber auch die folgenden Plätze lagen dicht auf.

Tagessieger in der Wertung zur Deutschen Meisterschaft wurde Robert Forster vor Robin Trumpp gefolgt von Christian Nicklaß.

Deutscher Meister im Motorkunstflug F3A 2017 wurde zum 6. Mal Robin Trumpp vor Robert Forster und gefolgt von Christian Nicklaß.

Deutscher Meister im Motorkunstflug F3A 2017 bei den Junioren wurde Gregor Wetzel vor Raphael Prüfer gefolgt von Henri Haug.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Piloten!

An dieser Stelle sollte aber nicht unerwähnt bleiben, dass der tolle engagierte Einsatz aller Vereinsmitglieder und auch der Familienmitglieder des MC Schiefbahn e.V. mit dem Organisationsleiter Michael Sonnen an der Spitze sehr zum Erfolg des Wettbewerbes beigetragen hat. Es gab eine wunderbare Rundumversorgung mit vielen helfenden Händen von der Ausstattung, über die hervorragende Verpflegung bis hin zum PC-Team.

Außerdem waren die fünf internationalen und nationalen Punktwerter Gianluigi Giannoni / ITA, Philippe Marquet / BEL, Bob Romijn / NED, Peter Uhlig / GER und Albert Wamsler / GER unermüdlich im Einsatz.

Auch der Wettbewerbsleiter Reimund Schwitalla gab sein Bestes und sorgte für den reibungslosen und Sporting Code konformen Ablauf und der Einhaltung des vorgegebenen Zeitrahmens.

Als Resümee der F3A Saison 2017 kann man sehr erfreut feststellen, dass es nach wie eine sehr gute Motorkunstflugszene in Deutschland gibt und dies mit hervorragenden Piloten.

Tun wir alles für eine weitere gute und erfolgreiche Zukunft!

Wir sehen uns wieder in der nächstjährigen Saison 2018, dann mit neuen Flugprogrammen.

© Text R. Schwitalla, Fotos R. Schwitalla

Den vollständigen Bericht finden Sie hier als PDF zum Download.

Tagessieger F3A Masters 2017
Sieger DMM F3A 2017
Die Offiziellen
FAI Banner

4. TW der Bavarian Open F3A 2017 bei der IG F3A in Mittelfranken

Am 26.08.2017 fand eine Premiere statt. Die noch junge Interessengemeinschaft F3A veranstaltete ihren ersten offiziellen Wettbewerb. Und es war ein super Erfolg!

Die Mitglieder der sich erst vor 3 Jahren zusammengefundenen IG F3A haben mit sehr viel Engagement den Modellflugplatz den gesetzlichen Anforderungen angepasst und hergerichtet.

Bereits am Freitag kamen schon die ersten Teilnehmer, nahmen den Modellflugplatz in Augenschein und absolvierten etliche Trainingsflüge. Es war ein wunderbarer Sommertag und am Abend saß man noch lange zusammen. Leider gab es um Mitternacht ein großes Gewitter mit Sturm, Hagel und Regen.

Trotzdem reisten alle erwarteten Teilnehmer rechtzeitig an und der Wettbewerbstag zeigte dann sein schönstes Sommerwetter.

Unter der erfahrenen Leitung des langjährigen Landesportleiters im LVB Willi Pohl konnten daher in allen 3 Klassen jeweils 3 Durchgänge geflogen werden. Erstklassige Punktewerter, alles ehemalige F3A Piloten, sogar Teilnehmer der DMM F3A bzw. Bundesliga, konnten eingeladen werden

Für gutes und reichliches Essen, Getränke und Kaffee & Kuchen wurde bestens gesorgt und alle Anwesenden waren sehr zufrieden.

Da nicht nur der 4. TW mit seinen Ergebnissen ausgetragen wurde, sondern gleichzeitig auch der Abschlusswettbewerb der BO F3A und die Mittelfränkische Meisterschaft F3A stattfanden, sollen hier nicht lange Platzierungslisten aufgeführt werden. Bitte diese den Ergebnislisten zu entnehmen.

Bayrischer Meister im Motorkunstflug F3A wurde Alberto Cantu, vor Bernd Enenkl und Gregor Wetzel.

Bayrischer Meister im Motorkunstflug F3A-B wurde Norbert Motzko vor Ricardo Schmidt und Martin Biller.

Bayrischer Meister im Motorkunstflug F3A-C wurde Walter Lang vor Erik Krausser und Jürgen Gareis.

Mittelfränkischer Meister im Motorkunstflug F3A wurde Manfred Schön, vor Heinz Rost und Erik Krausser.

Bilder sagen manchmal mehr als Worte, besonders ein professionelles Video von dem Event.

Anzusehen hier: youtu.be/tz6BHLdTPGI

Und die wunderbare Lage des Modellflugplatzes, eingebettet in die schöne Mittelfränkische Landschaft, kann hier betrachtet werden:

fotoflug360.de/360%20grad%20Bilder/platz-f3a/f3a-wettbewerb-26817/app-files/index.html

Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer! Insbesondere an Falk, der uns das super Video produziert hat!

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und alle Teilnehmer und die IG F3A Mitglieder freuen sich auf das nächste Jahr.

©  Text & Fotos: R. Schwitalla, Video: Falk Baumung

Den vollständigen Bericht finden Sie hier als PDF zum Download.

F3A-A Piloten
F3A-B Piloten
F3A-C Piloten
Pokale & Urkunden
Sieger IG F3A
Sieger Jahresrunde LVB

1.TW der Deutschen Modellflug Meisterschaft Klasse F3A 2017 beim MFV Werdenfels

1.TW der Deutschen Modellflug Meisterschaft Klasse F3A 2017 beim MFV Werdenfels
Der deutsche Meister in der internationalen Kunstflugklasse F3A wird auch 2017 in zwei Teilwettbewerben ermittelt.
Man traf sich zum 1. Teilwettbewerb der Deutschen Modellflug Meisterschaft F3A am 05 und 06. Aug. 2017 beim MFV Werdenfels. Dieser Wettbewerb wurde in Kooperation zwischen dem Deutschen-Aero-Club (DAeC) und dem Deutschen Modellflieger Verband (DMFV) durchgeführt.
Viele Piloten und Offizielle reisten bereits am Freitag. zum Training an. Insgesamt stellten sich 32 Piloten der Herausforderung im A-Programm P 17. Außer dieser sog. Expertenklasse wurde auch in der Sportklasse, dem verkürzten B-Programm A 18, mit 11 Piloten und der Hobbyklasse des DMFV mit 5 Piloten der beste Pilot gesucht.
Am 1. Wettbewerbstag machte das Wetter sehr gut mit und es konnten in den 3 Klassen jeweils 2 Durchgänge geflogen werden.
Am Abend gab es dann am Flugplatz ein reichhaltiges Abendessen und wie in Bayern üblich Freibier. Zum Anstechen des Fasses durfte der nach 2 DG auf dem 1. Platz liegende Robin Trumpp auch hier seine Qualitäten beweisen. Souverän hieß es „Oa zapft is! Der Abend klang dann in gemütlicher Runde aus.
Am 2. Wettbewerbstag begann es zwar mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, aber die aufziehenden Wolken ließen einen ungemütlichen Tag erwarten.
Trotzdem konnte man einen 3 DG fliegen, leider ab und zu mit leichten Regen Unterbrechungen.
Um 14 Uhr musste der Wettbewerb wegen Dauerregen abgebrochen werden.
Ein Finaldurchgang mit den besten 5 Platzierten fiel daher ins sprichwörtliche Wasser.
Die 3 Erstplatzierten liegen mit den Punkten innerhalb von einem Prozent! Also ein sehr enger Ausgang, der zeigt, wie hoch das Leistungsniveau der Piloten in diesem Jahr ist.
Tagessieger wurde Robin Trumpp, gefolgt von Christian Nicklaß und Robert Forster. Aber auch die folgenden Plätze lagen dicht auf. Herzlichen Glückwunsch an die Piloten.
Es wird spannend beim 2. TW zur DMM F3A 2017 am 02. und 03. Sept. 2017 in Willich –Schiefbahn.
An dieser Stelle ergeht ein großes Lob an den MFV Werdenfels, allen seinen Mitgliedern und den Damen des Vereins für ihr großes Engagement, zu einem rundum gelungenen Wettbewerb.

© Text R. Schwitalla, Fotos R. Schwitalla, S. Nicklaß

Den vollständigen Bericht als PDF finden Sie hier zum Download.


LVB Trainingstag für F3A bei der IG F3A 27.05.2017

Nach 2 Terminverschiebungen wegen des nicht akzeptablen Wetters, fand nun am 27.05.2017 ein super Trainingstag für F3A in Bayern statt.
Zielgruppe waren Neueinsteiger für das Programm F3A-C. Aber auch gestandene F3A Piloten waren gern gesehen.
Leider war unser Peter Uhlig verhindert und beim World Cup in Belgien, daher waren wir sehr zufrieden die besten unserer bayrischen Piloten Günther Ulsamer und Christian Fuchs als kritische Kommentatoren begrüßen zu können.
Per Beamer wurden die Power Point Folien von F3A-C und dem F3A-B (A18) Programm den Piloten nähergebracht, um die korrekte Programmausführung zu erklären.
Einfach mal richtig geradeaus fliegen lernen, den richtigen Abstand der Flugebene finden, das Flugfenster kennen lernen und das Flugmodell und die Fingerfertigkeit zu trainieren.
Alles in einer entspannten Gemeinschaft der F3A Szene einen Tag zu genießen und keine Anspann-ung aufkommen lassen, sondern mit Spaß und Freude am Motorkunstflug eben Figuren des Programmes in den Himmel zu zeichnen, war der oberste Grundsatz.
Ja, auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, Weißwürste am Vormittag, Fränkische Bratwürste und Steaks zum Mittag und Kuchen und Kaffee am Nachmittag wurden angeboten.
Der Abend klang noch spät beim gemütlichen Zusammensein am Platz aus.
Ein schöner und erfolgreicher F3A Trainingstag.

© Text und Fotos Reimund Schwitalla